Für Damien ist Jojo Rabbit unschaubar

Hier kann man eigene Filmkritiken vorstellen, bzw. die Kritiken anderer User kritisieren.

Moderator: Damien3

Antworten
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 3120
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Für Damien ist Jojo Rabbit unschaubar

Beitrag von Damien3 »

Jaaaa ich weiß es ist eine Parabel…ein überzeichnetes Märchen zum Comic neigend. Ich verstehe den Ansatz und uch verstehe den Hintergrund…und trotzdem kann ich diesen Film nicht schauen. Ich kann es ich erklären. Mir dreht sich der Magen um wie er es darstellt.
Ich bin erwachsen, mit beiden Beinen auf dem Boden…aber schon die ersten 15 Minuten zieht mir der Film beide Beine vom Boden weg.
Es ist eine Mischung aus Ekel und tiefster Ablehnung dieses Thema so aufzunehmen. Zumal von einem „nicht deutschen“.
Irgendwann wird das alles so aufbeaerbeitet werden müssen.
Und irgendwann ist das so lange her wie fast-Ausrottung der Indianer in Amerika…aber ich kann mir nicht helfen.
ES GEHT EINFACH nicht für mich.
Ich bin noch nicht bereit für eine solche Verarbeitung des Grauens…jede Pore schreit bei diesem Film nach dem Ausknopf….Ist das komisch???


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6035
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Für Damien ist Jojo Rabbit unschaubar

Beitrag von Detlef P. »

Jein!
Kann Dich irgendwo verstehen, da es eine wirklich sehr ungewöhnliche Herangehensweise ist und es definitiv ein Film ist, der keinesfalls jedem gefällt, bzw. jedem gefallen kann.
Andererseits ist das alles jetzt ja doch schon einige Jahre her und Humor ist eigentlich immer eine gute Möglichkeit etwas grauenvolles zu verarbeiten.
Selbst Chaplin hat das ja damals schon gemacht, obwohl da der Krieg gerade erst angefangen hatte.
Auch wenn er mal gesagt hat, dass er "Der große Diktator" nicht gedreht hätte, wenn er über die Taten in den Konzentrationslagern bescheid gewusst hätte.
Aber ich glaube, dass Du grundsätzlich ein Problem mit "humorvoller" Bearbeitung von schwierigen Themen hast.
Ich erinnere mich noch gut an die Diskussion zu "Silver Linings" - auch wenn das nochmal eine ganz andere Thematik war.

Daher fasse ich mich jetzt mal kurz und sage, dass manche Leute sehr gut mit diesem Humor umgehen können, ihn wahrscheinlich sogar brauchen und andere - so wie Du - damit gar nichts anfangen können und diesen zum Teil fast schon verabscheuen.

Ich fand den Film übrigens hervorragend. Auf dem Blatt Papier mag das alles sehr unpassend geklungen haben.
In der Unsetzung und mit diesen Schauspielern war das aber alles wirklich grandios.


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Antworten