Die Maske

The Mask

In diesem Forum wird über Filme jeder Art diskutiert. Bitte prüfe vor Erstellung eines neuen Film-Threads, ob der Film bereits in der Liste der Filme A-Z vorhanden ist.

Moderatoren: Damien3, Detlef P., Murillo

Antworten
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6006
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Die Maske

Beitrag von Detlef P. »

Bild

USA, 1994
Regie: Chuck Russell
Darsteller: Jim Carrey, Cameron Diaz, Peter Riegert, Peter Greene, Amy Yasbeck, Richard Jeni, Orestes Matacena, Tim Bagley, Nancy Fish

"Stanley Ipkiss (Jim Carrey) lebt hinter einer Maske: Gerne wäre er mehr als nur ein kleiner Bankangestellter, schüchtern und linkisch obendrein, dem allein Respekt von seinem Hund Milo und seinem Freund und Kollegen Charlie (Richard Jeni) zuteil wird. Wie soll jemand wie Stanley je einer Wuchtbrumme wie Tina (Cameron Diaz) imponieren können, die eines Tages in die Bank spaziert kommt und bei ihm Platz nimmt? Gar nicht, denkt Stanley frustriert.

Nach einem Tag voller Tiefpunkte landet Stanley in der Nähe des Hafens, wo er im Treibgut eine alte Kiste aufstöbert. In dieser befindet sich eine Holzmaske, die keinem Geringeren als Loki zugesprochen wird, dem Meister bitterbösen Unfugs. Als Stanley sie vor sein Gesicht hält, saugt sie sich wie von einer magischen Kraft getrieben an sein Antlitz - und verwandelt den zuvor so zurückhaltenden Stanley in den nun völlig enthemmten grüngesichtigen Irrwisch Die Maske, der stilvollendet einen Zoot Suit trägt.

In dieser Gestalt ist für den entfesselten Stanley alles möglich - auch die Eroberung seiner Herzensdame Tina. Doch deren Freund, der aufstrebende Gangster Dorian Tyrell (Peter Greene) hat ein Auge auf die Maske geworfen. Und auch Lt. Mitch Kellaway (Peter Riegert) setzt alles daran, den Mann hinter der Maske dingfest zu machen. Aber das ist nichts, was die Maske nicht einfach weggrinsen könnte." (www.moviepilot.de)

Wir sind im Mittelteil der dieswöchigen Filmreihe über verschiedene Komödienformen angekommen.
Heute geht es dabei um die comichafte Komödie.

Dieser Film machte Jim Carrey 1994 endgültig zum Star. O.k., es war einer von drei Filmen, die ihn zum Star machten :roll:
Und der Film lebt wirklich größtenteils von ihm, seinen unfassbaren Grimassen und seinen bescheuerten Mätzchen, die einen einfach mitreißen.
Diese ganze "Superheldensache" wie den Bösewicht besiegen und das Mädchen retten, kommt einem da schon fast wie die Nebenhandlung vor.
Die Comic-Illusion wird schließlich perfekt durch die ausgezeichneten Spezialeffekte, die Carrey kongenial in seinem irren Gekaspere unterstützen.
Oh, und ganz nebenbei machte Cameron Diaz in ihrer allerersten Kinorolle direkt auf sich aufmerksam, bevor sie ein paar Jahre später dann den endgültigen Durchbruch erleben sollte.


Und jetzt stellt Euch mal vor, der Film würde heute erscheinen:

Bild

USA, 2021
Regie: Covi D. Nineteen
Darsteller: Jim Carrey, eine Frau hinter einer Maske

"Jim Carrey ist ein ganz normaler Hollywood-Star, der in Geld schwimmt und alles haben kann, was er will.
Doch als er eines Morgens aufwacht, hat er sich in eine Maske verwandelt, die eine Frau während einer Pandemie auf dem Gesicht trägt.
Aus der anfänglichen Bredouille entwickelt sich bald eine ungewöhnliche Freundschaft und vielleicht sogar mehr. Wenn Jim doch nur in seinen Körper zurückkönnte, der nach einem Unfall auf der Intensivstation des Krankenhauses künstlich am Leben erhalten wird..." (www.moviestarts.de)

Und gebt Euch keine Mühe.
Ich habe die Rechte bereits heute Nachmittag an Spielberg verkauft.
Muhahahahahahahahahahahahahaha


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Antworten