Damiens Am Himmel der Tag

Hier kann man eigene Filmkritiken vorstellen, bzw. die Kritiken anderer User kritisieren.

Moderator: Damien3

Antworten
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 2975
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Damiens Am Himmel der Tag

Beitrag von Damien3 »

Am Himmel der Tag

Bild

...oder...die Entdeckung eines ungeschliffenen Rohdiamanten.
Der immer noch unentdeckt ist.
Aylin Tetzel. Für viele die "Hübsche" aus dem Dortmunder Tatort.
Für mich seit Jahren eine der unterfordertsten und besten jungen Schauspielerinnen.

Sie spielt im Kinodebut von Pola Beck die Lara.
Ein Mädchen, hin und her gerissen vom Leben. Für Mama und Papa studiert Architektur, und eigentlich hat sie eher die künstlerische Ader.
Aber was macht die Generation 2000 so? Herumirren und schauen was das Leben so bringt.

Man ist gleich bei Lara. Sie ist der Hauptmagnet des Filmes. Sie zeigt diese Zeit im Leben in der man noch nicht wirklich weiß wo man hin will und diese Mischung aus...ich mach was ich will...aber ist besser wenn man auf die Eltern hört.
Dann ist da noch ihre beste Freundin, doch man weiß eigtnlich nie ob da vielleicht mehr ist was Lara in die Beziehung interpretiert oder nicht.
Auf jeden Fall ist sie sauer als diese mit dem Lehrer der beiden eine Beziehung anfängt.

Sie stürzt sich in Nachtleben, lernt einen netten Barkeeper kennen....und wird schwanger.

Das feine Spiel von Aylin Tetzel lässt dich teilhaben an der leichten Suche nach dem tieferen Sinn im Leben.
Die anfangs doch etwas hektische Kameraführung durchlebt eigentlich das selbe wie die Hauptdarstellerin.
Sobald sie auf dem Boden der Tatsachen angekommen ist, wird es nicht nur Kameratechnisch ruhiger...sie selbst wirkt urplötzlich erwachsener.
Alles soweit irgendwie NORMAL.

Da ist nichts außergewöhnliches. Das ist so "08/15".
Warum macht man einen Film davon? Es ist nicht mal mehr sonderlich spannend.



Bis dann etwas passiert das ich glaube ich getrost als eine der schlimmsten Szenen EVER in Erinnerung halte.



Auch jetzt, 8 Jahre später hat sich das in mein Gehirn gebrannt.
Du hast dich voll und ganz mit ihr identifiziert.
Du bist bereit den "nächsten Evolutionsschritt" in ihrem Leben mitzugehen.

Bis ihr das Schicksal krätig das Bein stellt und Lara die Schonungslosigkeit des Lebens komplett zu spüren bekommt.

Und das so brutal und so herzzereissend wie ich es in einem deutschen bzw überhaupt einem Film noch nie gesehen habe.

Und die Art und Weise wie sie damit konfrontiert wird und wie sie das spielt, gehört für immer und ewig zum schlimmsten was ich jemals sah.

Es ist gar nicht diese kleine Szene sie ist nur vielleicht 8 Minuten....es ist der gesamte Aufbau. Die erste Leichtigkeit...die Vernunft die Überhand gewinnt das Leben umzukrempeln für den neuen Zuwachs....und dann die Ernüchterung, diese.... elendige unvorstellbare Sache.

Es gibt nichts schlimmeres als das und sie halten in diesem Film einfach drauf.
Sie halten einfach drauf wenn ein Mensch zusammenbricht und sie halten einfach drauf wenn du dich auf deinem Sessel hin und her windest und laut aufstöhnst. Ich spreche hier wirklich von spürbaren körperlichen Schmerzen die da aufgenommen wurden.

Und alles ohne Musik...ohne Effekte ...nur das Mädel Aylin, aus Deutschland, die alles gibt und wirklich nach ganz oben muss!

Wer sich jetzt noch traut wird nicht enttäuscht werden.

Bitte schaut euch dieses kleine, hundsgemeine Juwel mal an.

Mir wird schon wieder schlecht nur weil ich dran gedacht habe.

Vielleicht gibt es wirklich Menschen die das "anders" sehen oder nicht so mitgerissen werden wie ich. Doch ich war, bin und werde immer total fertig sein danach.


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 5836
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Damiens Am Himmel der Tag

Beitrag von Detlef P. »

Ja, der Film ist wirklich ziemlich gut und Aylin Tezel (die übrigens in Bielefeld aufwuchs :cityofgod: ) ist wirklich ganz hervorragend, auch wenn ich sagen muss, dass der Film mich jetzt nicht so mitgerissen hat, wie Dich.
Aber auch er war gut.

In dem Zusammenhang sei Dir nochmal der Film "3 Zimmer, Küche, Bad" ans Herz gelegt, in dem Tezel ebenfalls eine großartige Leistung gegeben hat.
Ich habe sie damals sogar explizit unter der verlinkten Filmvorstellung erwähnt.
In der betreffenden Szene ist sie grandios. Ebenso wie hier!


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 2975
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Re: Damiens Am Himmel der Tag

Beitrag von Damien3 »

OK !!!!! Danke"""" werde ich auf jeden Fall machen!"!"!!


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Antworten