Detlef leiht sich zum dritten Mal Wälder aus

Scream (2022)

Hier kann man eigene Filmkritiken vorstellen, bzw. die Kritiken anderer User kritisieren.

Moderator: Damien3

Antworten
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6264
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Detlef leiht sich zum dritten Mal Wälder aus

Beitrag von Detlef P. »

Der Titel meiner Review mag etwas irreführend sein, denn es ist ja mittlerweile bereits der fünfte Teil des Franchises.
Allerdings erst der dritte Teil, der in Woodsboro (=Woods borrow = Wälder ausleihen :mrgreen: ) spielt.

So, nachdem das geklärt ist, kommen wir endlich zum Thema:

WIE SCHLECHT WAR DENN BITTE "STAB 8"? DER HATTE JA GAR NICHTS MEHR MIT DEN RESTLICHEN TEILEN ZU TUN. DIESER FILM HAT MEINE KINDHEIT RUINIERT!!!

Oh hoppla, falsches Franchise. Die Filme gibt es ja gar nicht in echt.
Aber als echter "Scream"-Fan, weiß man natürlich, worum es bei den "Stab"-Filmen geht.
Und diese Filme waren wohl in keinem anderen Teil bisher so relevant, wie in dem aktuellen.

Was ich an den "Scream"-Filmen unter anderem so liebe, ist die tatsächlich immer großartige Zeitaktualität, ja manchmal sogar Visionarität.
Das macht denen wirklich - besonders im Horror(!)-Genre - keiner so schnell nach.

Der erste Teil brach auf brillante Weise mit allen Horrorfilmklischees und -konventionen, stellte diese auf den Kopf und wurde so ein wegweisender Klassiker.
Der zweite parodierte gekonnt die Fortsetzungswelle, die in den Jahren danach sogar noch deutlich ansteigen sollte.
Der dritte nahm tatsächlich diese ganze #metoo-Welle ziemlich gut vorweg, mit den ganzen sehr deutlichen Seitenhieben auf die "Besetzungcouch" der Filmindustrie.
Der vierte hingegen nahm diese ganze überbordernde Social Media-Scheiße vorweg, mit der wir heute 24/7 zugeballert werden und wo gefühlt jeder versucht, mit dem allerletzten Mist auf Biegen und Brechen berühmt zu werden.

So, und jetzt kommt Teil 5 um die Ecke und beschäftigt sich mit einem Thema, das mir auch schon seit Ewigkeiten richtig auf die Nerven geht.
Mit dem sogenannten "Toxic Fandom".
Und das wird auf so eine geniale, "Scream"-typische Art und Weise auf die Metaebene gehoben, dass es einfach nur noch geil ist.
Mann, ich wusste doch, dass ich mich auf mein Lieblingshorrorfranchise verlassen kann.
Aber der Reihe nach.

Ich werde versuchen große Spoiler in der folgenden Review rauszulassen, obwohl es mir wahnsinnig schwerfallen wird, da einfach viele Dinge so absolut hervorragend gelungen sind, dass es wirklich nur eine wahre Freude war, den Film im Kino zu sehen.

Der Film thematisiert neben den toxischen Fans zusätzlich noch missratene Fortsetzungen und das sogenannte "Legacy Sequel", wo im Prinzip der Originalfilm mehr oder weniger nochmal durchgespielt wird, nur mit neuen Charakteren, während die alten "Legacy Charaktere" aus den bisherigen Filmen auch vorbeischauen und eine Art Staffelübergabe machen.

Das Schöne ist, dass der Film als "Legacy Sequel" so viele Reminiszenzen an den allerersten Teil hat, aber manche Dinge einfach trotzdem eine Spur anders laufen, womit man zum Teil überhaupt nicht rechnet.
Und das geht schon mit der Eröffnungssequenz los, die einfach wunderbar ist und in der "Scream" so großartig auf sich selbst Bezug nehmen darf, wie wohl in keinem anderen der vorhergegangenen Filme.
Es war richtig geil, im Kino zu sitzen und die ganzen Antworten auf die gestellten Fragen zu kennen. Bei der letzten Frage, schaute meine beste Freundin, die mich ins Kino begleitet hat, zu mir herüber und flüsterte: "Hättest du das gewusst?" worauf ich nur mit einem Lächeln genickt habe.
Zudem ist der Ausgang der Eröffnungssequenz tatsächlich mal eine Überraschung mit der man so gar nicht rechnet.

Als dann schließlich die Charaktere genauer vorgestellt werden, ist gleich klar, dass einige von ihnen Originalcharaktere aus dem ersten Teil widerspiegeln sollen.
Allerdings sind die Charaktere größtenteils wirklich gelungen.
Besonders meine geliebte Jasmin Savoy Brown, von der ich bereits hier begeistert war, dass sie Randys Nichte spielt, ist große Klasse und gibt diese genau so, wie man es erwarten würde.
Sie hat wirklich einige der besten Szenen und Dialoge im ganzen Film.
Und Damien, falls Du jetzt wieder mit "blinder Heldinnenverehrung" kommen willst, erinnere Dich daran, dass ich Deine Fucking "Yellowjackets"-Serie nicht gesehen habe, OBWOHL sie dort auch mitspielt.
Hahahahahahahahahahahaha :fuckU: :fuckU: :fuckU:

Besonders diese Meta-Szenen, in denen die "Legacy Sequels" und die Reaktionen auf die toxischen Fans besprochen werden, geben dem Film richtig Salz in die Suppe.
Denn BEIDES geht mir seit langer Zeit schon so dermaßen auf den Sack, dass man da gerne noch viel mehr hätte draufhauen dürfen.
Aber auch so wird das ganze wieder - wie üblich in diesem Franchise - auf eine sagenhaft gelungene Metabene gehievt.
Vor allem bei den Szenen mit Randys Nichte Mindy und bei dem Youtube-Video, welches in einer Szene gezeigt wird.
Dafür wurden sogar echte Youtube-"Filmkritiker" gezeigt, die über den neuen "Stab" herziehen, weil er absolut nichts mehr mit dem Original gemeinsam hat und weil er einfach nur "Stab" genannt wurde und nicht etwa "Stab 8"... :coffee: :mrgreen:

Das einzige, was ich an dem Film kritisieren muss, ist der Leerlauf, den es im zweiten Akt zum Teil gibt.
Die Kills sind völlig o.k., aber nicht zwingend was besonderes und manchmal dauert es doch ziemlich lange, bis diese dann endlich vonstatten gehen.
Da wurde mit den Erwartungen der Zuschauer manchmal etwas zu sehr gespielt.

Dann gibt es jedoch eine Szene - und hier muss ich jetzt spoilern -
Spoiler
wo tatsächlich einer der drei "Legacy Charaktere" sein Ableben findet.
Es ist wahr, Freunde. Dewey überlebt diesen Teil leider nicht.
Dewey, das Stehauf-Männchen des Franchise, der ursprünglich schon im ersten Teil sterben sollte, aber aufgespart wurde, weil die Figur einfach zu gut war, findet hier nun sein Ende.
Das haut dann doch nochmal richtig rein, auch wenn ich schon damit gerechnet hatte, dass einer der drei sterben würde und auch tatsächlich auf Dewey getippt hatte.
Das ist dann auch zugleich die Motivation für Sidney nach Woodsboro zurückzukommen, da sie eigentlich nie wieder einen Fuß in die Stadt setzen wollte.
Trotzdem hat die Szene im Film auf emotionaler Ebene am meisten Gewicht.
Als wir dann jedoch zum Finale kommen, sind alle Zweifel, die während des zweiten Akts aufgekommen sind, dass diesem Teil, nach dem wirklich gelungenen Anfang die Luft ausgehen würde, im Nu weggewischt.
Was es hier an geilen Szenen, Momenten und Dialogen gibt, kann man fast gar nicht mehr zählen.

Eines der Highlights ist tatsächlich neues, bisher noch nie gesehenes Material aus dem ersten "Stab"-Film, aus dem wir ja bisher in Teil 2 und 4 fast immer nur den Anfang mit Heather Graham gesehen haben.
Randys Nichte Mindy sitzt nämlich auf der Couch und sieht sich die berühmte Szene mit Randy auf der Couch aus dem ersten Teil an, während sich der Killer anschleicht... während sich der Killer anschleicht... :mrgreen:

Überhaupt gibt es so viele geile, zitierbare Dialoge:

"Du willst jetzt echt in den Keller gehen und Bier holen?"
-"Würdest du mich begleiten?"
"Nein, aber gut, dass du gefragt hast."

"Ich bin nicht der Killer."
-"Ich weiß" *Bang*

"Du hast eine wichtige Regel vergessen."
-"Und die wäre?"
"Fick niemals die Tochter eines Serienkillers."

Überhaupt ist die Enthüllung wieder mal allererste Sahne und
Spoiler
zumindest bei Richie hätte ich mit ihm als Killer niemals gerechnet.
Das war fast schon auf dem Niveau vom ersten Teil, wo man auch nie gedacht hätte, dass Billy einer der Killer ist.
Bei Amber hatte ich es schon eher vermutet, weil sie so offensichtlich war, dass sie es eigentlich nicht sein konnte und deshalb, so dachte ich, sie es vermutlich doch ist.
Aber Richie war echt ein megageiler Twist.
Und, Freunde, als Sidney dann am Ort des Geschehens auftaucht, zeigt sie allen nochmal, warum sie als eines der besten Final Girls in die Geschichte des Horrorfilms eingegangen ist und immer wieder überlebt hat.
Sie agiert cool, logisch, beherrscht und man hat sofort das Gefühl, dass sie genau weiß, was zu tun ist.
Sie ist einfach nach wie vor einer der cleversten Charaktere, die je in einem Horrorfilm zu sehen waren.
Einfach ein hammergeiler Auftritt.
Am Ende gibt es dann auch nochmal einen wunderschönen Hieb auf die toxischen Filmfans, dass es einfach eine wahre Freude ist.
Herrlich!
Zudem sind die Kills hier auch wieder total spaßig und gehen richtig ab.
Besonders
Spoiler
wenn Richie und vor allem Amber dann das Zeitliche segnen.
Als Amber auf der Herdplatte des Gasherds abfackelt, hätte ich mich fast kaputt gelacht. Vor allem, weil Mikey Madison ja schon in "Once Upon a Time in Hollywood" von DiCaprio im Pool gegrillt wurde.
Dieser Tod wurde mit Sicherheit nicht umsonst gewählt :lach:
Nachdem der Film dann zu Ende war, habe ich gleich gedacht, dass ich mir auf jeden Fall gerne einen sechsten Teil ansehen würde, wenn das Drehbuch wieder so gut ist, wie in den bisherigen Teilen.
Selbst wenn
Spoiler
die bisherigen "Legacy Charaktere" nicht mehr dabei wären (also Sidney und Gale, denn Dewey ist ja leider nicht mehr da), sondern lediglich die Überlebenden dieses Teils mitmachen würden.
Denn es gab wohl in noch keiner Fortsetzung so viele Überlebende unter neu eingeführten Charakteren, wie hier.
Aber da haben genau die richtigen überlebt, die man durch diesen Teil richtig lieb gewonnen hat.
Sam und Tara und natürlich auch Mindy und Chad würde ich auch durch eventuell kommende Teile gerne folgen.
Ach so, der Film war übrigens auch richtig gut inszeniert und würdigt das Erbe von Wes Craven definitiv sehr gut.
Das ist ja leider der erste Teil, der ohne ihn gemacht wurde, da er bereits vor einigen Jahren verstorben ist.
Aber ich glaube, dass dieser Film ganz in seinem Sinne gewesen wäre.

Und jetzt bin ich eigentlich nicht mehr gespannt OB, sondern nur noch WANN es weitergeht.
Ob nächstes Jahr oder in 10 Jahren oder noch später.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, was nun kommen mag und hoffe, dass der nächste Teil immer noch die Qualität aufweist, wie die bisherigen.
Aber da bin ich nach diesem Teil eigentlich recht zuversichtlich.


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 3269
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Re: Detlef leiht sich zum dritten Mal Wälder aus

Beitrag von Damien3 »

Wow. Schöne Review. Aberich habe immer noch gar keinen Bock das zu schauen.
Ich kann nicht nachvollziehen was du so an den alten findest. Die wasren in ihrer Zeit nett...aber es gibt wenige Filme an denen so der Zahn der Zeit nagt.
Ich habe ernsthaft versucht auf so einem Abend wo NICHTS läuft das mit mienen Kindern anzufangen und ich hatte keine Chance zu argumentieren WARUM sie so groß geworden sind.
Obwohl ich damals in den 90ern auch vom ersten Teil geschwärmt habe;-)
Es liegt einfach und allein daran das ich da kein "Universum" sehe und "alte Chraktere" die ich gerne wiedersehen möchte.
Sie sind mir immer egal gewesen. Sie waren Futter für ein paar schöne Kills.
Ich mag aber deinen Ansatz und werde meinen Senf dazugeben wenn der umsonst auf Sky läuft oder so.
Ich wünsche dir noch Stab 15 bei deiner Begeisterung!!!! Wirklich vom ganzen Herzen;-))))


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6264
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Detlef leiht sich zum dritten Mal Wälder aus

Beitrag von Detlef P. »

Vielen Dank!

Naja, Du hast auch über die 90er hinaus von dem ersten geschwärmt und ich finde auch, dass dieser Teil heute zurecht als Klassiker gehandelt wird.
Dass Deine Kinder damit nichts anfangen können heißt nicht, dass ihm (und ich rede jetzt nur vom ersten) dieser Status anerkannt werden sollte.
Denn ich weiß, dass Du es auch mal mit "Der Exorzist" bei ihnen versucht hast und ebenso grandios gescheitert bist. Der Film wäre dann also auch überholt und kein Klassiker mehr.
Aus Sicht von den meisten Teenagern sind doch fast alle Filme, die älter sind als sie selbst, total langweilig und überholt.
Obwohl... wenn ich so darüber nachdenke, gilt das wohl nicht nur für Teenager.

Und erklären, warum der Original "Scream" ein Meilenstein im Slashergenre ist, ist jawohl nicht schwer.
Selbst wenn die Kids den nicht annehmen wollen.

Klar waren die Teile danach alle nicht mehr so gut, wie der erste Film.
Aber wenn ich mir andere Horrorreihen oder selbst andere Filmreihen aus anderen Genres ansehe, haben die "Scream"-Filme - selbst beim mittlerweile fünften(!) Teil - immer noch eine ziemlich gute, durchgängige Qualität aufzuweisen, wo bisher kein Totalausfall dabei ist.


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 3269
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Re: Detlef leiht sich zum dritten Mal Wälder aus

Beitrag von Damien3 »

Jaaaa sicher ist das ein Klassiker. Aber wie gesagt...er altert schlecht.
Und es wird sicher eine Zeit geben da wird es für meine Kids wieder "in" sie zu schauen...ist ja manchmal so bei Kids...


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6264
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Detlef leiht sich zum dritten Mal Wälder aus

Beitrag von Detlef P. »

Klassiker altern eigentlich nicht schlecht.
Darum sind es ja Klassiker.
Das hatten wir auch alles schon mal in dieser Diskussion.
Falls Du das anders siehst, können wir diese Diskussion jedoch gerne nochmal aufleben lassen :kill: :chain: :coffee:


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 3269
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Re: Detlef leiht sich zum dritten Mal Wälder aus

Beitrag von Damien3 »

Wow…einfach nur WOW!
Ich habe ihn gekauft!!!
So gut ist der fünfte und beste Teil der Serie.
Alle Kids mit auf der Couch und alle stehend beim meggeilen Showdown!
Wir haben uns geschworen den 6. wieder im Kino zu schauen.
Was sie da an frische und Würze reingebracht haben ist Hammer!
Die Reviews STIMMEN WIRKLICH!
Spoiler
Dewey war ihnen kaum bekannt …sie sind nie über den ersten Teil gekommen…aber er wird nicht nur erstochen…sondern er sticht mir seiner Performance auch noch ins Herz.
Selbstverständlich ist Brown auch hier Klasse..wie in Yellowjackets.
Ich finde sie haben das absolut beste rausgeholt was irgendwie ging.
Ich bin überwältigt das mich ein 5!!! Teil so mitgenommen hat!


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6264
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Detlef leiht sich zum dritten Mal Wälder aus

Beitrag von Detlef P. »

Na, geht doch :cool:

Ich war mal so frei den fetten Spoiler als fetten Spoiler zu kennzeichnen, bevor Muri vorbeikommt.
Der wäre bestimmt sauer gewesen, denn ich könnte mir vorstellen, dass er den irgendwann auch noch mal sehen will.
Und dann wäre sowas unvorteilhaft.

Ich hoffe jetzt werden alle Teile nochmal im Marathon geschaut mit den Kids.
Aber sag mal, Du findest diesen Teil tatsächlich besser als Teil 1???


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Antworten