Mads Mikkelsen

Hier findet man Biografien, Filmografien zu einigen Schauspielern und kann über diese diskutieren.

Moderator: Detlef P.

Antworten
Benutzeravatar
Murillo
die graue Eminenz
die graue Eminenz
Beiträge: 3026
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 15:31
Wohnort: Budapest
Kontaktdaten:

Mads Mikkelsen

Beitrag von Murillo »

Bild
Mads Mikkelsen
*22.11.1965, Kopenhagen
Wikipedia hat geschrieben: "Mads Mikkelsen wurde 1965 als zweiter Sohn einer Krankenschwester und eines Bankkaufmannes in Kopenhagen geboren und wuchs dort im Stadtteil Nørrebro auf. Zu Schulzeiten tat er sich als Leichtathlet hervor, ehe er auf Anfrage eines Choreographen zum Ausdruckstanz kam und mit Musicals wie Chicago durch Dänemark tourte.[1] Acht Jahre lang arbeitete er als professioneller Tänzer, ehe er sich dafür entschied, ins Schauspielfach zu wechseln. Er besuchte die Schauspielschule am Theater von Aarhus und schloss seine Ausbildung 1996 ab. Im selben Jahr begann er seine Filmkarriere mit Nebenrollen in den Kurzfilmen Café Hector und Der Blumensträfling.

Sein Debüt in einem Langspielfilm absolvierte er ebenfalls im Jahr 1996 in Nicolas Winding Refns Actiondrama Pusher, in dem er den kahlköpfigen, rauschgiftsüchtigen Tonny spielte. Nach dieser einprägsamen Rolle folgten weitere Nebenrollen in dänischen Filmen, darunter 1998 die eines Familienvaters in dem Drama Vildspor. Nachdem Mikkelsen in dem preisgekrönten Thriller Bleeder erneut unter der Regie von Nicolas Winding Refn agierte, folgte von 2000 bis 2004 die männliche Hauptrolle des Allan Fischer in der dänischen Fernsehserie Unit One – Die Spezialisten. [...]
In Anders Thomas Jensens Actionkomödie Blinkende Lichter spielte Mikkelsen einen Kleinkriminellen. Es folgte die Hauptrolle in Hella Joofs romantischer Komödie Shake It All About (2001) und die Mitwirkung in Lone Scherfigs auch international erfolgreicher Tragikomödie Wilbur Wants to Kill Himself (2002), für die er jeweils mit dem dänischen Zulu Award prämiert wurde. 2002 folgte die Zusammenarbeit mit der dänischen Dogma-Regisseurin Susanne Bier in dem Beziehungsdrama Open Hearts. Mit Open Hearts wurde Mikkelsen auch einem internationalen Publikum bekannt. Das Werk, das in der Gunst von Kritikern und Kinopublikum stand, wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. [...]

Einem breiteren Publikum bekannt geworden erhielt Mads Mikkelsen nun auch Rollenangebote für internationale Produktionen. 2003 war er in der spanischen Komödie Die Torremolinos Homevideos zu sehen, 2004 folgte die Nebenrolle des Tristan in dem weltweit erfolgreichen historischen Actionfilm King Arthur. Weiterhin war er auch in dänischen Filmproduktionen zu sehen. So mimte er 2003 den debilen und ewig transpirierenden Metzger Svend mit extra hoher Stirn, erneut unter Anders Thomas Jensens Regie, in der Tragikomödie Dänische Delikatessen, für die er abermals für die wichtigsten dänischen Filmpreise Robert und Bodil nominiert wurde. 2004 schlüpfte Mikkelsen für den Film Pusher II, die Fortsetzung von Nicolas Winding Refns Film aus dem Jahr 1996 erneut in die Rolle des Tonny. Sein Porträt für einen ehemals aus der Haft entlassenen Drogensüchtigen, der sich in Freiheit ein neues Leben aufbaut, stellte den bisher größten Erfolg in Mikkelsen Karriere dar – und er erhielt die Bodil und den Robert als Bester Darsteller.
Im Jahr 2005 spielte Mikkelsen in Adams Äpfel einen Pfarrer, der versucht Straftäter zu resozialisieren. Mikkelsen arbeitete 2006 an vier Filmproduktionen, darunter die Hauptrollen in Susanne Biers Oscar-nominiertem Familiendrama Nach der Hochzeit, Peter Lindmarks Mystery-Thriller Exit und der Part des teilnahmslosen Ehemannes in Ole Christian Madsens Beziehungsdrama Prag, der ihm erneut Nominierungen für die beiden wichtigsten dänischen Filmpreise einbrachte. Im selben Jahr gehörte Mikkelsen zum Schauspielensemble des 21. Bond-Films Casino Royale. Hier verkörperte er an der Seite des neuen Titelhelden Daniel Craig Bonds entstellten Gegenspieler Le Chiffre.[...]
2007 gab er erneut Ole Christian Madsen den Vorzug. In Madsens Drama Tage des Zorns (2008), das während des Zweiten Weltkriegs in Kopenhagen spielt, agiert Mikkelsen als Titelheld. Im Jahr 2009 spielte er die Hauptrolle des Igor Strawinski in der Coco-Chanel-Biografie Coco & Igor. Im selben Jahr war Mikkelsen auch in Anno Sauls deutschsprachigem Mysterythriller Die Tür (2009) zu sehen. Weitere Rollen im internationalen Kino (Kampf der Titanen, Walhalla Rising, Die drei Musketiere) folgten. 2011 wurde dem Schauspieler bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises die Auszeichnung in der Kategorie Europäischer Beitrag zum Weltkino zuteil. Mikkelsen verkörpere laut Jurybegründung „immer wieder Figuren, die uns anziehen und zugleich das Fürchten lehren“.
2012 folgte die Darstellung des Aufklärers Johann Friedrich Struensee in Nikolaj Arcels preisgekröntem Historiendrama Die Königin und der Leibarzt. Im selben Jahr war er unter der Regie von Thomas Vinterberg in Die Jagd als Vater und Kindergartenlehrer in einer dänischen Kleinstadt zu sehen, der aufgrund der Lüge eines Kindes der Pädophilie verdächtigt wird. Als erster dänischer Schauspieler gewann Mikkelsen für diese Leistung den Darstellerpreis der Filmfestspiele von Cannes; er erhielt zudem seine dritte Nominierung für den Europäischen Filmpreis als bester Darsteller und wurde abermals mit der Bodil und dem Robert ausgezeichnet. [...] Bis 2013 folgten fünf weitere Filmproduktionen mit Mikkelsen, darunter die Titelrolle in Arnaud des Pallières’ Michael Kohlhaas-Adaption (2013), die ihm 2014 eine César-Nominierung als bester Hauptdarsteller einbrachte. [...] Im Jahr 2017 war er in zwei Kinofilmen zu sehen, zunächst in Doctor Strange als Gegner von Benedict Cumberbatch und dann spielte er den Vater der Hauptfigur Jyn Erso (dargestellt von Felicity Jones) in Rogue One: A Star Wars Story. Am 25. Januar 2019 erschien die Comicverfilmung Polar auf Netflix, in der er die Hauptrolle Black Kaiser verkörpert, des Weiteren spielt er in dem Videospiel Death Stranding, das 2019 erschienen ist, die Rolle des Elitesoldaten Clifford Unger.
Quelle

Filmografie (Auswahl):
1996: Pusher
1998: Vildspor
1999: Bleeder
2000: Blinkende Lichter (Blinkende lygter)
2001: Monas verden
2001: Shake It All About (En kort en lang)
2002: Dina – Meine Geschichte (Jeg Er Dina)
2002: Für immer und ewig (Elsker dig for evigt)
2002: Wilbur Wants to Kill Himself (Wilbur begår selvmord)
2003: Now (Nu, Kurzfilm)
2003: The Boy Below (Dykkerdrengen)
2003: Dänische Delikatessen (De grønne slagtere)
2004: King Arthur
2004: Pusher II
2005: Adams Äpfel (Adams æbler)
2006: Nach der Hochzeit (Efter brylluppet)
2006: Exit
2006: James Bond 007 – Casino Royale (Casino Royale)
2006: Endstation Prag (Prag)
2008: Tage des Zorns (Flammen & Citronen)
2009: Die Tür
2009: Coco Chanel & Igor Stravinsky
2009: Walhalla Rising (Valhalla Rising)
2010: Kampf der Titanen (Clash of the Titans)
2011: Die drei Musketiere (The Three Musketeers)
2012: Die Königin und der Leibarzt (En Kongelig Affære)
2012: Die Jagd (Jagten)
2012: Move On
2013: Lang lebe Charlie Countryman (The Necessary Death of Charlie Countryman)
2013: Michael Kohlhaas
2014: The Salvation – Spur der Vergeltung (The Salvation)
2015: Men & Chicken (Mænd & Høns)
2016: Doctor Strange
2016: Rogue One: A Star Wars Story
2018: Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit (At Eternity’s Gate)
2018: Arctic
2019: Polar
2020: Der Rausch (Druk)

Ich habe in den letzten Jahren einige Filme mit diesem Schauspieler gesehen und bin in der Tat niemals enttäuscht worden.
Erstmals wahrgenommen hatte ich ihn in "Dänische Delikatessen", wo er mir bereits sehr gefallen hat.
Absolut den Vogel abgeschossen hat er aus meiner Sicht dann allerdings mit "Die Jagd". Hier ist er wirklich MONUMENTAL!
Aber auch in etwas schwächeren Filmen ist er oft derjenige, der es mit seinem schauspielerischen Können eigentlich ganz alleine rausreißt, wie z.B. in "Valhalla Rising".


"Wenn etwas klappt, ist es meistens nur Glück. Deshalb sollte man nie zuviel Ahnung von einer Sache haben" (alte japanische Programmiererweisheit)

Neulich im Waschsalon:
"Nachdem mir bereits "Network" sehr gut gefallen hat, gewinne ich langsam wirklich Respekt vor Sidney Lumet."
"Du unnützer nichtsbringender mittzwanziger Fliegenschiss bekommst "langsam" Respekt vor Sidney Lumet?"
Benutzeravatar
Damien3
Administrator
Administrator
Beiträge: 2810
Registriert: Do 11. Nov 2004, 16:27
Wohnort: Schüttorf

Re: Mads Mikkelsen

Beitrag von Damien3 »

Die Jagd ist und bleibt sein Mount Everest...bin gespannt wann er wieder da hochklettert...dazu braucht es aber auch so dankbare Autoren!


"Ich habe sie den ganzen Abend von dahinten beobachtet...sie sind ein sehr attrativer Mann"
"Warum gehen sie nicht in die Ecke zurück und schauen weiter?"
Kevin Costner..coole Sau.
Benutzeravatar
Murillo
die graue Eminenz
die graue Eminenz
Beiträge: 3026
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 15:31
Wohnort: Budapest
Kontaktdaten:

Re: Mads Mikkelsen

Beitrag von Murillo »

Es freut mich, dass wir endlich mal wieder einer Meinung sind, Damien. :beer:


"Wenn etwas klappt, ist es meistens nur Glück. Deshalb sollte man nie zuviel Ahnung von einer Sache haben" (alte japanische Programmiererweisheit)

Neulich im Waschsalon:
"Nachdem mir bereits "Network" sehr gut gefallen hat, gewinne ich langsam wirklich Respekt vor Sidney Lumet."
"Du unnützer nichtsbringender mittzwanziger Fliegenschiss bekommst "langsam" Respekt vor Sidney Lumet?"
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 5369
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Mads Mikkelsen

Beitrag von Detlef P. »

Ich hatte gar nicht mehr in Erinnerung, dass er in "Nach der Hochzeit" mitgespielt hat.
Fand den Film auch sehr in die Länge gezogen und irgendwie überflüssig und war sehr über die Lobpreisungen verwundert.
Ansonsten stimme ich allem voll und ganz zu.

Meine beste Freundin ist so halb verknallt in ihn und sieht sich ständig alle möglichen Sachen mit ihm an.
Als wir uns damals kennenlernten, dachte ich erst, dass sie so auf diese dänischen Anders Thomas Jensen-Filme mit krassem Humor stehen würde, was mich total gewundert hat.
Bis ich dann festegstellt habe, dass sie immer nur die Filme kannte, wo Mads Mikkelsen mitgespielt hat.
Muhahahahahahahahahahahahahahaha :lol:


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Halte Dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung." (Albert Einstein)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Antworten