Dumme Kommentare von Deutschen über deutsche Filme auf internationalen Plattformen

Hier könnt ihr diskutieren, was das Zeug hält, jedoch nur über alles, was das Thema Film betrifft.

Moderator: Detlef P.

Antworten
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6872
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Dumme Kommentare von Deutschen über deutsche Filme auf internationalen Plattformen

Beitrag von Detlef P. »

Mir ist in letzter Zeit schon häufiger aufgefallen, dass dumme Arschlöcher (finde dafür gerade leider keine euphemistischere Bezeichnung) aus Deutschland es anscheinend ganz großartig finden, auf internationalen Seiten - nicht zuletzt Youtube - inländische Filme und Schauspieler runterzuputzen, wenn Amerikaner oder auch andere Personen aus dem Ausland deutsche Filme oder Serien loben.
Es ist wirklich zum Kotzen und ich musste im Zuge dessen noch einmal an diese Diskussion denken.
Anstatt, dass man sich einfach mal darüber freut, dass manche deutsche Produktionen auch im Ausland anerkannt und geschätzt werden, kommen diese Wichser (wieder kein freundlicheres Wort gefunden, Sorry!) und versuchen jetzt, "unsere" Sachen auch noch weltweit madig zu machen.
Einfach grauenvoll!

Gestern Nacht habe ich dann den Fehler gemacht, dass ich mir mal Kommentare unter Videos über Auftritte von Sandra Hüller bei Jimmy Kimmel und Schweighöfer bei Jimmy Fallon durchgelesen habe.
Unfassbar, was da wieder mal für eine Arroganz und Besserwisserei zu Tage kam.
Ganz abgesehen davon, dass die Debatten unter den Videos zum Teil komplett auf deutsch geführt wurden (was an sich schon mal eine Unart ist), wurden dann natürlich sämtliche Klischees ausgepackt.
"Alle deutschen Filme sind schlecht", "Wir haben nicht einen einzigen guten deutschen Schauspieler" etc.

Ich meine, alles klar, jeder darf seine Meinung haben.
Aber erstens werden die Meinungen in diese Richtung gehend immer wie Fakten präsentiert und zweitens weiß ich nicht, warum man sich die Peinlichkeit und Blöße nicht ersparen kann, diese Diskussionen auf einer internationalen Plattform unter einem Video einer amerikanischen Late-Night-Show zu führen.
Und wie gesagt, wenn dann mal Nicht-Deutschsprachige kommentieren, dass es doch richtig gute Sachen aus Deutschland gäbe, gibt es sofort Konter von den üblichen Idioten, anstatt zu sagen: "Hey, cool dass ihr das auch kennt und mögt. Grüße aus Deutschland!"

Wie ich damals schon sagte: Würden wir nicht auch mal internationale Stimmen hören, könnte man tatsächlich meinen, dass sämtliche deutsche Produktionen nur reiner Mist wären.
Von daher an dieser Stelle nochmal an alle Vollidioten, die so etwas nötig haben: "Danke, dass Ihr uns international so "toll" dastehen lasst." :fuckU: :knifehead: :kill: :chain:


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Daniel J. Boorstin)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Benutzeravatar
Murillo
die graue Eminenz
die graue Eminenz
Beiträge: 3520
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 15:31
Wohnort: Budapest
Kontaktdaten:

Re: Dumme Kommentare von Deutschen über deutsche Filme auf internationalen Plattformen

Beitrag von Murillo »

Einerseits hast Du Recht. Andererseits bietet die deutsche Film- und Serienlandschaft seit Jahrzehnten ziemlich viel Angriffsfläche, was - wie ich vermute - vor allem durch den strukturellen Mief selbiger Landschaft bedingt ist. Dabei sollte aber auch gleichzeitig mit Anerkennung angemerkt werden, dass es gerade in den letzten Jahren einige großartige Filme und Serien aus Deutschland gekommen sind.


"Wenn etwas klappt, ist es meistens nur Glück. Deshalb sollte man nie zuviel Ahnung von einer Sache haben" (alte japanische Programmiererweisheit)

Neulich im Waschsalon:
"Nachdem mir bereits "Network" sehr gut gefallen hat, gewinne ich langsam wirklich Respekt vor Sidney Lumet."
"Du unnützer nichtsbringender mittzwanziger Fliegenschiss bekommst "langsam" Respekt vor Sidney Lumet?"
Benutzeravatar
Detlef P.
Der Auserwählte
Der Auserwählte
Beiträge: 6872
Registriert: Mo 11. Okt 2004, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Dumme Kommentare von Deutschen über deutsche Filme auf internationalen Plattformen

Beitrag von Detlef P. »

Absolut, und es ist auch völlig korrekt, bestimmte Dinge zu kritisieren.
Ich finde es nur erstens zum Kotzen, dass alle(!) deutschen Filme immer über einen Kamm geschert werden und zweitens solche Diskussionen dann auch noch unter einem englischen/amerikanischen Clip in deutscher Sprache stattfinden.
Für mich noch peinlicher, als die Wichser, die seit Jahrzehnten die Liegestühle am Pool mit ihren Handtüchern reservieren und Typen, die weiße Socken zu Sandalen tragen, zusammengenommen.

Und warum die deutsche Filmlandschaft "gar nichts kann", das muss man ja nur mal ChatGPT fragen und schon hat man die Antwort:

Bild

Schach und Matt, ihr Internettrolle und Besserwisserpack :fuckU:


"Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten." (chin. Sprichwort)

"Die Seele ist das Schiff, Vernunft das Steuer und Wahrheit der Hafen." (türk. Weisheit)

"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein." (Daniel J. Boorstin)

Wenn "2010" die Fortsetzung zu "2001" sein soll, dann ist "Sieben" das Prequel zu "8½". (Ich)

Las-Vegas-Ambiente :fuckU: (Insider)
Antworten